Kultur und Bevölkerung auf Zypern



Traditionell lebte die griechischstämmige und die türkischstämmige Bevölkerung auf Zypern in den Städten gemeinsam, während es auf dem Land vorwiegend türkische und vorwiegend griechische Dörfer gab. Das Zusammenleben griechischer und türkischer Zyprioten wurde erst nach der türkischen Invasion im Jahr 1974 unmöglich gemacht, als die Türken griechische Bewohner aus dem Norden vertrieben und türkischstämmige Einwohner Südzyperns zum Umzug in den Norden aufforderten. Seitdem leben griechische Zyprioten im Norden Zyperns fast nur noch auf der Halbinsel Karpas (Karpaz). In der Vergangenheit stand Zyprer für die türkischstämmigen und Zyprioten für die griechischstämmige Bevölkerung der Insel; heute wird diese Unterscheidung nicht mehr gemacht und überwiegend von Zyprern für beide Bevölkerungsgruppen gesprochen.

Die Türkei sowie die Republik Nordzypern rechnen zu den Zypern-Türken auch die nach 1974 aus der Türkei eingewanderten Einwohner des Nordteils, während die EU lediglich der 1974 bereits auf Zypern ansässigen Bevölkerung und deren Nachkommen als Zyprer ansieht. Diese Differenzierung ist hinsichtlich der Erteilung der Staatsangehörigkeit im Falle einer erwünschten Wiedervereinigung von Bedeutung. Unter den zypriotischen Griechen bestanden in der Vergangenheit mehrmals Bestrebungen, Zypern an Griechenland anzuschließen. Neben Griechen und Türken leben auf Zypern britische Militärangehörige. Die maronitische Bevölkerung auf Zypern wohnt in einigen Dörfern an der Nordspitze und besteht aus Nachfahren arabischer Christen, welche zwischen dem achten und dem dreizehnten Jahrhundert aus Syrien und aus dem Libanon eingewandert waren.

Die Umgangssprache der griechischstämmigen Bevölkerung auf Zypern ist zypriotisches Griechisch, die überwiegende Mehrheit griechischer Sprachwissenschaftler stuft die Sprache als Dialekt des Griechischen ein. Als Schriftsprache sowie in der Kommunikation mit Neugriechisch sprechenden Urlaubern ist die neugriechische Standardsprache üblich, allerdings erscheint inzwischen vermehrt Literatur auf Zypern-Griechisch. Die türkischstämmigen Einwohner sprechen weitgehend die türkische Standardsprache, während die Maroniten teilweise einen arabischen Dialekt sprechen, diesen aber nicht schreiben. Englische Sprachkenntnisse sind auf Zypern bei den meisten ursprünglichen Einwohnern vorhanden, nicht jedoch bei allen türkischen Neueinwanderern. Da die meisten Neueinwanderer aus Anatolien stammen, ist von einem nicht geringen Anteil an Kurden unter ihnen auszugehen, die Republik Nordzypern bezeichnet jedoch alle Neuansiedler als Türken.

Die zypriotische Volksmusik unterscheidet sich zwischen der griechischstämmigen und der türkischstämmigen Bevölkerung vor allem durch das neben der Violine verwendete zweite Instrument. Bei diesem handelt es sich bei zypriotisch-türkischer Musik um die Oud und bei der zypriotisch-griechischen Musik um die Laouto, beide Instrumente sind Varianten einer Laute. In beiden Kulturkreisen auf Zypern führen Frauen und Männer traditionelle Tänze getrennt auf. Einheimische Rapper führen ihre Darbietungen seit Ende des zwanzigsten Jahrhunderts außer auf Griechisch verstärkt auf Zypriotisch auf. Zu den regelmäßigen kulturellen Darbietungen auf Zypern zählen Aufführungen klassischer griechischer Dramen sowie von Shakespeare-Dramen in Limassol.

Die bildende Kunst auf Zypern wird wesentlich durch die Ikonenmalerei der griechisch-orthodoxen Kirche geprägt, in vielen Orten existiert ein sehenswertes Ikonenmuseum. Zur Kultur Zyperns zählen heute auch die zahlreichen israelischen Brautpaare. Da die Hochzeiten in Israel ausschließlich durch religiöse Behörden durchgeführt werden, können Angehörige unterschiedlicher Religionen dort nicht heiraten. Zypern liegt weniger als eine Flugstunde von Israel entfernt und im Ausland geschlossene Ehen werden in Israel ohne Einschränkung anerkannt, so dass der Urlaub auf Zypern die einfachste Möglichkeit zur Heirat bietet. Die zyprisch-orthodoxe Kirche ist mit der griechisch-orthodoxen Kirche verbunden, die meisten Türken auf Zypern gehören dem sunnitischen Islam an.