Paphos



Paphos ist eine Stadt in der Republik Zypern, vereinzelt findet sich in Reiseführern auch die Schreibweise Pafos. Der Ort liegt direkt an der Küste und verfügt über einen Flughafen. Der Flughafen Pathos wird vorwiegend von Billigfliegern angeflogen, während traditionelle Fluggesellschaften überwiegend den Flughafen in Larnaka bedienen. Den Hafen von Paphos nutzen sowohl Besitzer privater Yachten als auch Passagiere der vorwiegend aus Griechenland verkehrenden Fähren für ihre Anreise. Die moderne Stadt liegt vom gleichnamigen antiken Ort etwa fünfzehn Kilometer entfernt.

Paphos bietet als Küstenstadt auf Zypern gute Bademöglichkeiten. Daneben gehören Strandabschnitte bei Paphos zu den schönsten Orten zum Schnorcheln auf Zypern. Coral Bay ist ein solcher Strandabschnitt, zu dessen Angebot auch Wassersportarten wie Segeln, Windsurfen und Wasserski-Fahren gehört. In Paphos finden Badeurlauber sowohl Sandstrände als auch Kiesstrände. Zu den Natursehenswürdigkeiten auf Zypern zählen die vor der Küste von Paphos gelegenen Felsformationen.

Paphos verfügt über eine Vielzahl antiker Sehenswürdigkeiten, von diesen sind die sogenannten Königsgräber weltweit bekannt und seitens der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Tatsächlich sind in den Königsgräbern jedoch keine Könige, sondern Angehörige der Oberschicht aus dem dritten Jahrhundert vor bis zum dritten Jahrhundert nach Christus beerdigt worden. Die antiken römischen Villen in Paphos stammen aus dem zweiten und dritten nachchristlichen Jahrhundert und gefallen besonders durch ihre künstlerisch wertvollen Bodenmosaike. Ein sehenswertes mittelalterliches Bauwerk in Paphos ist das Kastell am Hafen.

Paphos auf Zypern
Paphos verfügt über viele antike Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten in Paphos gehören auch die Museen. Das Bezirksmuseum ist ein archäologisches Museum, dessen interessanteste Sammlung Goldschmuck aus der Zeit von 15 000 vor Christus bis zum dritten nachchristlichen Jahrhundert umfasst. Weitere bedeutende Ausstellungsstücke sind Gläser aus römischer Zeit sowie eine Sammlung altrömischer Wärmflaschen aus Ton. Das Byzantinische Museum in Paphos zeigt in erster Linie liturgische Gewänder sowie während des Zeitraums vom zwölften bis zum achtzehnten Jahrhundert gemalte Ikonen. Den Ausstellungsschwerpunkt des Folkloremuseums in Paphos bildet die Sammlung von Alltagsgegenständen und Bekleidungsstücken aus früheren Jahrhunderten. Als Ausflugsziel während des Urlaubs in Paphos ist das Künstlerdorf Lemba zu empfehlen, wo neben offenen Ateliers öffentlich ausgestellte Skulpturen den Kunstliebhaber begeistern. Lema liegt nur vier Kilometer von Paphos entfernt.